000 02330nam a2200397za 4500
001 6813
003 CHUV
005 20160413155038.0
007 tu
019 _a2
020 _a3876521165
035 _a(Alexandrie)2643003
035 _a(Saphir)26430
040 _aArchiv Dokuzentrum (c/o CDSP)
041 _ager
044 _agw
_cDE
100 _3Hrsg.
_4edt
_948374
_aMerke, Klaus
245 _aUmbau oder Abbau im Gesundheitswesen?
_c / Klaus Merke (Hrsg.) ; mit Beitr. von Alexander Ammann... [et al.]
_h[publication] /
260 _aChicago [etc.] :
_bQuintessenz,
_c1997, cop. 1997
300 _a443 S. :
_bIll. ;
_c24 cm
365 _b68.4
500 _a1
520 _aSoll die Qualität der deutschen Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau bleiben oder verbessert werden, muss es zu einer Neuorientierung kommen. Begriffe wie Prozessorientierung, Liberalisierung der Vertragsgestaltung zwischen Ärzten und Kassen, Integration der Leistungsebenen, neue Finanzierungsmodelle, die Rolle der Körperschaften als Motor der Erneuerung sowie der Denkansatz "Managed Care" werden die Fortschrittselemente der Zukunft sein. Fragen nach dem Leistungsumfang und der Solidarität in der Krankenversicherung wurden mit detaillierten Vorschlägen zur Abmagerung des GKV-Leistungskatalogs sowie zur Mobilisierung der Rationalisierungsreserven beantwortet. Die negativen Folgen der mangelnden Integration vergeuden durch Doppelinvestitionen die ohnehin knappen Mittel. Den Forderungen, durch Entmonopolisierung der Verwaltung der Leistungserbringer mehr Wirtschaftlichkeit ins System zu bringen, standen Referate gegenüber, die die Körperschaften als künftige Speerspitze einer neuen Effizienz darstellten. Vorschläge zur arbeitsteiligen Kooperation zwischen Klinik und ambulanter Medizin sollten eine neue Arbeits- und Kostenkultur bringen.
700 _3Mitarb.
_4clb
_948375
_aAmmann, Alexander
970 _915254
_aHealth Policy
970 _915096
_aHealth Care Reform
970 _920408
_aManaged Care Programs
970 _915259
_aHealth Priorities
970 _915086
_aHealth Care Rationing
970 _99084
_aDelivery of Health Care, Integrated
970 _920608
_aMass Media
970 _915258
_aHealth Policy
_xtrends
970 _914235
_aGermany
970 _97882
_aCongresses
974 _a10
999 _c6813
_d1063180