Normal view MARC view ISBD view

Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz : rechtliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Prävention /

by Steiger-Sackmann, Sabine.
Material type: materialTypeLabelBookPublisher: Zürich : Schulthess, 2013Description: 329 S.ISBN: 9783725567560.Subject(s): Droit du travail | Risques pour la santé | Maladies mentales | Sécurité du travail | Travailleurs | Responsabilité sociétale | Prévention | Contrat de travail | Sécurité sociale | Perspective temporelle | Suisse | [Thèses et écrits académiques]SAPHIR theme(s): Santé et travail | Droit de la santéMeSH subject(s): Occupational Health | Occupational Health -- legislation & jurisprudence | Employment | Employment -- legislation & jurisprudence | Mental Health | Mental Health -- legislation & jurisprudence | Switzerland | MonographDissertation note: Diss. Univ. Zürich, 2012 Summary: Auf die psychischen Risiken der heutigen Arbeitswelt haben bislang weder Gesetzgebung, Vollzug noch Rechtsprechung überzeugende Antworten gefunden, obwohl Stress, Burnout, Diskriminierung und Mobbing viele Erwerbstätige belasten. Im schweizerischen Recht bieten sich dafür verschiedene Ansätze wie z.B. eine hier ausformulierte Ergänzung der Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz. Zahlreiche weitere Möglichkeiten werden besprochen, wie im Arbeitsschutzrecht und durch das Haftungsrecht der Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken und Persönlichkeitsverletzungen verbessert und die Verantwortung der Arbeitgebenden konkretisiert werden können. Eine stärkere Beteiligung der Mitarbeitenden und Vollzugsoptimierungen sowie der Beitrag des Sozialversicherungsrechts werden ausgelotet mit einem gelegentlichen Seitenblick auf ausländische Rechtsordnungen.
Item type Current location Call number Status Date due
CA/CH 55 h STEI 2013 (Browse shelf) Available
Empruntable
ZAT 13903 (Browse shelf) Available
UA 2013.12 (Browse shelf) Available
CA/CH 55 h STEI 2013 (Browse shelf) Available
UA 2013.24 (Browse shelf) Available
CA/CH 55 h STEI 2013 (Browse shelf) Available
Consultable sur place
CA/CH 55 h STEI 2013 (Browse shelf) Available
CA/CH 55 h STEI 2013 (Browse shelf) Available
Empruntable IST, Institut universitaire romand de santé au travail; Bibliothèque
Bibliothèque
IST JF-401-CH-Ste-2013 (Browse shelf) Available

Die gleiche Arbeit ist erschienen als Bd. 207 der Reihe "Zürcher Studien zum öffentlichen Recht"

Diss. Univ. Zürich, 2012

Auf die psychischen Risiken der heutigen Arbeitswelt haben bislang weder Gesetzgebung, Vollzug noch Rechtsprechung überzeugende Antworten gefunden, obwohl Stress, Burnout, Diskriminierung und Mobbing viele Erwerbstätige belasten. Im schweizerischen Recht bieten sich dafür verschiedene Ansätze wie z.B. eine hier ausformulierte Ergänzung der Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz. Zahlreiche weitere Möglichkeiten werden besprochen, wie im Arbeitsschutzrecht und durch das Haftungsrecht der Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken und Persönlichkeitsverletzungen verbessert und die Verantwortung der Arbeitgebenden konkretisiert werden können. Eine stärkere Beteiligung der Mitarbeitenden und Vollzugsoptimierungen sowie der Beitrag des Sozialversicherungsrechts werden ausgelotet mit einem gelegentlichen Seitenblick auf ausländische Rechtsordnungen.